Das kleine Haus hinterm Deich: Wollhandkrabben und Vierlandenöl #2

Trotz des einsetzenden Nieselregens kam ich gut voran. Ich hielt mich auf der rechten Seite der Straße im Schatten der alten Bäume, die das Naturschutzgebiet begrenzen. Im Schutz der mächtigen Kastanien, Weiden und Kiefern blieb der Boden trocken, so dass die Sohlen meiner Laufschuhe auf dem erst kürzlich erneuerten Asphalt guten Halt fanden. Ohne anzuhalten … Das kleine Haus hinterm Deich: Wollhandkrabben und Vierlandenöl #2 weiterlesen

Das kleine Haus hinterm Deich: Wollhandkrabben und Vierlandenöl #1

Es ist kalt geworden in Vierlanden. Ein frischer Südwestwind weht von Niedersachsen über die Elbe. Das Zähneklappern der wenigen Spaziergänger, die sich in das frostig feuchte Hamburger Herbstwetter hinaus trauen, ist in meinem Arbeitszimmer im ersten Stock deutlich zu hören. Mühsam schleppen sie sich die knöcheltief unter Wasser stehende Hauptstraße entlang, reden laut mit sich … Das kleine Haus hinterm Deich: Wollhandkrabben und Vierlandenöl #1 weiterlesen

Neues aus Frydgard: Trolle

Obwohl Gnarz, dessen abenteuerliche Reise in "Das verlorene Land" geschildert wird, ein Troll ist, spielen Trolle im Leben und der Geschichte Frydgards keine Hauptrollen. Dafür gibt es viel zu wenige von ihnen. Nur etwas 500 der behaarten, spitzohrigen Wesen leben zwischen der Küste Vannsolls im Norden und den steilen Hängen des Surusum Massivs im Süden. … Neues aus Frydgard: Trolle weiterlesen

Schreiben: Time flies when you’re having fun

Fulminant behauptete ich in einem früheren Eintrag, ich würde, "das Buch" noch "mindestens zweimal komplett überarbeiten". Erfrischend diese Naivität, nicht wahr? In der letzten Woche habe ich den Anfang, also die ersten 50 Seiten, viermal überarbeitet, und es werden sicher nicht die letzten Durchläufe gewesen sein. Begonnen habe ich mit dem Aufpolieren des Textes, in … Schreiben: Time flies when you’re having fun weiterlesen

Punk is dead – long live Punk 1/2

Ich sitze zu Hause, zerdrücke einen Möhren-Spinat-Flohsamen-Puffer mit der Gabel und frage mich, wann ich damit aufgehört habe, "dagegen" zu sein. Es muss irgendwann zwischen Studium, Praktikum und erstem Job passiert sein. Wahrscheinlich war es sogar pünktlich mit dem ersten festen Job. Exakt zu dem Zeitpunkt, als ich die Arbeit als freier Autor für den … Punk is dead – long live Punk 1/2 weiterlesen

Lesen: Zusammenfassung 2019 (1/2)

2019 war ein Kackjahr. Viele Rückschläge, wenig Erfolge. Viel Tränen, wenig Freude. Viel Buhs, wenig Applaus. Viel Job, wenig Freizeit. Viel nachts vorm Rechner sitzen, wenig Lesen. Leider. Zumindest habe ich nicht das Pensum geschafft, das ich mir Anfang des letzten Jahres vorgenommen hatte. In einer Randnotiz möchte ich anmerken, dass mir durchaus bewusst ist, … Lesen: Zusammenfassung 2019 (1/2) weiterlesen

Lesen 02/2018: Murakami, Boyle, Springsteen, Kagge

Ich habe mir in diesem Jahr das Ziel gesetzt, 42 Bücher zu lesen. Warum gerade 42? Die Frage ist schnell beantwortet: Im vergangenen Jahr habe ich es auf 40 Wälzer gebracht. Da ich mich mit traumwandlerischer Sicherheit auf jede Gamification-Möhre stürze, die mir vor die Nase gehalten wird, versuche ich also in 2018, zwei mehr … Lesen 02/2018: Murakami, Boyle, Springsteen, Kagge weiterlesen

Lesen 01/2018: Lenz, Turner, Knausgård, Bradbury

Die Sonne zeichnet helle Rechtecke auf den Holzboden des Büros. Von ihrem wärmenden Licht angelockt haben sich im Garten meines Nachbarn weiße Kissen auf dem nassen Grün des Rasens ausgebreitet. Wie jedes Jahr künden die zarten Blüten der Schneeglöckchen als erste vom nahenden Frühling. Haben das Rennen herauf aus der braunen, schweren Erde an die … Lesen 01/2018: Lenz, Turner, Knausgård, Bradbury weiterlesen